Farbstoffe und Pigmente

Ein Duschgel, das in tristem Grau aus der Packung kommt, ist wenig ansprechend, ein farbloser Lidschatten verfehlt seine dekorative Wirkung. Denn Farben sind essenzieller Teil jeglicher Kosmetik, verleihen den Produkten Charakter und vermitteln dem Nutzer ein Lebensgefühl. Schließlich sind rote Lippen nicht nur seit mehr als 100 Jahren ein Statement für Weiblichkeit.

Farbmittel lassen sich in zwei Gruppen einteilen, die sich in zentralen Eigenschaften deutlich voneinander unterscheiden: Farbstoffe und Pigmente. Davon lassen sich viele Farbstoffe auch synthetisch herstellen. So werden Farbstoffe aus Pflanzenteilen gewonnen, sind entweder in Öl oder Wasser löslich und lassen sich in der Regel einfach verarbeiten. Somit eigenen sie sich perfekt für den Einsatz in Shampoos oder Seifen.

Eine lange Verweildauer erwünscht

Pigmente werden im Gegensatz dazu vor allem in dekorativer Kosmetik eingesetzt, ist bei ihrer Farbkraft doch in den meisten Fällen eine möglichst lange Verweildauer erwünscht. Sie sind meistens mineralischen Ursprungs und lösen sich nicht in Wasser auf. Deswegen werden sie dispergiert, also fein verrieben und als kleine Partikel dem entsprechenden Medium hinzugefügt. Aufgrund dieser Eigenschaft bleiben Pigmente bei löslichen Kosmetika zurück – zum Beispiel, wenn sie in Badekugeln verwendet werden.

Unser reichhaltiges Angebot umfasst wasser- und öllösliche Farbstoffe, Pigmente aus kontrolliert biologischem Anbau, anorganische sowie oberflächenbehandelte Pigmente. Mit den hochqualitativen Inhaltsstoffen von Brenntag werden Ihre Produkte zu einem starken Statement.