„ EIN UNTERNEHMEN OHNE UMWELTPRINZIPIEN HAT KEINE ZUKUNFT!“

Robinson Munoz

Robinson Muñoz, CASA Manager, Brenntag Colombia

Ich bin 2009 zu Brenntag Colombia gekommen und seitdem gab es noch keinen Tag, der wie der andere war. In unserem Geschäft geht es sehr dynamisch zu, daher müssen wir immer aufmerksam sein und die richtigen Entscheidungen treffen – vor allem, was die Sicherheit betrifft. Als CASA Manager ist es meine Aufgabe, das Qualitäts-, Sicherheits- und Umweltprogramm von Brenntag Latin America zu unterstützen und umzusetzen. Dieses Programm namens CASA soll dafür sorgen, dass in der gesamten Lieferkette des Unternehmens und an allen sechs Standorten in Kolumbien nachhaltig gearbeitet wird.

Täglich stellen wir uns neuen Herausforderungen. Wir bewegen jeden Tag Hunderte Tonnen an Chemikalien innerhalb unserer Anlagen, zu Lande und zu Wasser. In unserer Branche können wir uns nicht von Unfällen freisprechen, bei denen möglicherweise Menschen verletzt oder die Umwelt geschädigt wird oder nach denen unsere Kunden einen schlechteren Service als erwartet erhalten. Trotzdem ist Brenntag Colombia seit fünf Jahren unfallfrei. Wir sind stolz darauf, dass am Ende jedes Tages unsere Mitarbeiter sicher heimkehren, und die Umwelt nicht beeinträchtigt wurde. Der Grund dafür ist, dass wir die besten Mitarbeiter haben, die wiederum die strengsten Strategien und Verfahren einhalten.

Brenntag Kolumbien Mitarbeiter

Die Herausforderung liegt darin, Gewohnheiten zu verändern

Am wichtigsten für den Erfolg von CASA ist es, kontinuierlich daran zu arbeiten, dass Sicherheit uns allen in Fleisch und Blut übergeht. Verhaltensweisen zu verändern, ist nicht leicht, aber es ist möglich. Wir müssen unsere Richtlinien konsequent einhalten, und jeder Mitarbeiter muss den Respekt für die Umwelt verinnerlichen, der Brenntag so sehr am Herzen liegt. Deshalb beginnen wir jeden Tag mit einem kurzen, fünfminütigen Gespräch mit allen Mitarbeitern. Das ist die perfekte Gelegenheit, um zu betonen, wie wichtig Qualität, Sicherheit und Umwelt sind. Und es ist eine sehr gute Gelegenheit, den Mitarbeitern zuzuhören. Ich bin davon überzeugt, dass man, wenn man nicht mehr über Umweltschutz spricht, eine großartige Gelegenheit versäumt, durch veränderte Gewohnheiten eine Kultur des Umweltschutzes zu schaffen.

Das umfassende CASA-Programm, wie wir es bei Brenntag Colombia umsetzen, besteht aus verschiedenen Richtlinien, Verfahren und Programmen, die unsere Umweltziele unterstützen: Dabei werden sowohl nationale Gesetze und internationale Protokolle eingehalten als auch die Standards der Chemieverbände. Wir arbeiten mit Lieferanten zusammen, die den Umweltschutz ernst nehmen. In unseren Prozessen verwenden wir natürliche Ressourcen wie Energie und Wasser auf effiziente Art und Weise. Wir haben zum Beispiel Recycling und Kampagnen zum Wasser- und Energiesparen eingeführt und unsere Infrastruktur so modifiziert, dass sie umweltfreundlicher ist. Bei Neu- oder Umbauten achten wir von Beginn an darauf, dass sie den höchsten Sicherheitsstandards entsprechen, was etwa Behälter, API-Standards für Tanks, elektrische Standards, Brandschutzsysteme, zertifizierte Schläuche und sichere Verarbeitungseinrichtungen betrifft. Zudem weist Brenntag Colombia alle Kunden darauf hin, dass sie mit den von uns erhaltenen Materialien sorgsam umgehen sollen, und bietet ihnen, wenn möglich, ein Portfolio von umweltfreundlichen Produkten für ihre Prozesse und Anwendungen.

Die Strategien von Brenntag Colombia schließen auch die Entwicklung von Sozialprogrammen ein, deren Fokus die Umwelt ist. Ein Beispiel: In einem Projekt namens „Sowing hope – Hoffnung säen“ gaben wir verwertbare Abfälle von unserem Standort in Mosquera an ein Ausbildungszentrum für Kinder aus einkommensschwachen Familien weiter. Diese verwendeten die verwertbaren Ressourcen zum Pflanzen von Bäumen und Säen von Pflanzen. Dadurch wird bei diesen Kindern die Umweltbildung verbessert und sie merken, wie wichtig der Umweltschutz ist.

„Mit unserem Planeten ist es wie mit unserem eigenen Zuhause: Man kümmert sich darum, man repariert es, man hat Regeln, man erzieht dort seine Kinder.”

Robinson Muñoz, CASA Manager, Brenntag Colombia

Wie wir sehen, zahlen sich unsere Bemühungen aus

Bei Brenntag Colombia haben wir in den letzten Jahren im Bereich des Umweltschutzes große Fortschritte festgestellt und eine tolle CASA-Leistung: Wir sind seit fünf Jahren unfallfrei und haben den internen CASA Award erhalten, der jährlich an ein Unternehmen in der Brenntag-Region Lateinamerika vergeben wird, um es für seine Führungsrolle im Bereich Sicherheit, Qualität und Umwelt auszuzeichnen. Zuletzt konnte das CASA-Team erfolgreich bei der Verwaltung der Subunternehmer mitwirken, die am Standort Mosquera Lagereinheiten, Tanks und Füllstationen gebaut haben – ein echtes Großprojekt, das unfallfrei abgeschlossen werden konnte.

Brenntag ist ein Unternehmen, das sich immer weiter verbessern möchte und sich jeden Tag neuen Herausforderungen stellt. Ich bin sehr stolz darauf, dass das CASA-Team bei Brenntag Colombia sein Bestes zu Brenntags Vision beiträgt, der sicherste Distributeur der Welt und der verantwortungsvollste im Umweltschutz zu sein. Ein Unternehmen ohne Umweltwerte und -prinzipien ist ein Unternehmen, das auf diesem Markt keine Zukunft hat. Letztendlich sollte sich jeder mit Umweltschutz auseinandersetzen, denn dieser Planet ist unsere Heimat. Wir haben nur diese eine Erde, und es ist unsere Pflicht, sie zu schützen und zu pflegen. Es ist wie das eigene Zuhause: Man kümmert sich darum, man repariert es, man hat Regeln, man erzieht dort seine Kinder – genau so ist es auch bei unserem Planeten, nur im größeren Zusammenhang.

Robinson Munoz

Datenblatt Robinson Muñoz

Heimatort:

Geboren in Cali, Valle del Cauca, lebt Robinson heute in Kolumbiens Hauptstadt Bogotá.

Alter:

38

Ausbildung:

Studium des Ingenieurwesens an der Universidad Autónoma de Occidente in Cali mit Spezialisierung im Umweltmanagement. Robinson hat außerdem ein Studium im Bereich Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz absolviert.

Karriere bei Brenntag:

Robinson kam im Jahr 2009 zu Brenntag und war von Beginn an im CASA-Bereich tätig. Er begann als Supervisor und stieg dann ins CASA-Management in Kolumbien auf, wo er nun das CASA-Team für die Standorte Barranquilla, Mosquera, Cali und Medellín leitet.

Freizeit:

Er fährt gern Rad und tat dies früher sehr oft, heutzutage findet er seltener Zeit dazu. Dafür schaut er sich die großen Rundfahrten im Fernsehen an wie den Giro d‘Italia, die Tour de France, die Vuelta a España und die Vuelta a Colombia. Er ist ein echter Familienmensch, geht gern ins Kino und spielt Fußball.

Berühmtheiten aus der Vergangenheit oder Gegenwart, mit denen er gern einmal zu Abend essen würde:

Mit Michael Jordan, da Robinson ein großer Basketballfan ist und Michael Jordan immer als seine Inspiration für Leistung und Führung gesehen hat.

Kaffee oder Tee?

Kaffee - und wenn er aus Kolumbien kommt, umso besser!